Tiroler Meisterschaft U12/U16/U21

Nach Abwaage, Auslosung und Aufwärmen startete Julian Rieseberg als einziger in der U12. In seiner Gewichtsklasse hatte er 3 Gegner. Nach einem enttäuschenden Ergebnis im ersten Kampf konnte er den zweiten Kampf nach 7 Minuten mit Ippon gewinnen. Den dritten Kampf gewann er ebenfalls frühzeitig mit Ippon und darf sich nun Vize-Meister 2018 nennen.
Weiter ging es mit unseren U16 Mädels Stefanie Zehentner, Anna Perwein und Sophia Kandler. Stefanie Zehentner musste sich 2 Gegnerinnen stellen. Den ersten Kampf hat sie souverän für sich entschieden, den zweiten Kampf hat sie leider durch einen gravierenden Fehler verloren und wurde so ebenfalls Vize-Meisterin 2018. Anna Perwein hatte in ihrer Gewichtsklasse 5 Gegnerinnen. Sie gewann in ihren Pool beide Kämpfe mit Ippon. Im dritte Kampf, Einzug ins Finale, verlor sie durch einen Festhalter und erreichte somit Platz 3. Sophia Kandler kämpfte nicht nur in der U16 sondern machte auch ihr U21 Debüt mit Bravour. In der U16 konnte sie, trotz spannender Kämpfe, nicht überzeugen und wurde 4. von 5 Starterinnen. In der U21 wendete sich das Blatt und sie holte Bronze.
Unsere beiden U21 Kämpfer/in hatten keinen guten Tag. Matthias Ritsch konnte den ersten Kampf durch einen Hebel gewinnen, den zweiten Kampf verlor er nachdem er im Golden Score in einen Festhalter kam. Den dritten Kampf musste er leider frühzeitig abbrechen und musste somit mit Platz 4 von 5 Startern den Heimweg antreten. Maria Walch musste eine Gewichtsklasse aufsteigen. Somit erlag sie einer deutlich schwereren Gegnerin und musste danach leider mit einer Schulterverletzung ausscheiden. Wir wünschen gute Besserung und allen anderen nochmals Glückwunsch und viel Erfolg weiterhin.

Zurück

 
Adresse
Judoclub Raiffeisen Fieberbrunn
Rosenegg 47
6391 Fieberbrunn
T: +43 (0)664 180 96 04
M: info@jc-fieberbrunn.at
Mitgliederanzahl

43

Gründungsjahr

1995